Seniorenausflug

Der Abschnitt I besuchte die Flughafenfeuerwehr in Feldkirchen.

Wie in den vergangenen Jahren organisierte der Abschnitts-Seniorenbeauftragte EHBI Franz Graupp (FF Untergralla) einen Ausflug für alle Feuerwehrsenioren mit Begleitung.

Als Ziel wählte er Anfang Juni eine Führung am Flughafengelände Graz Thalerhof mit Besichtigung der Flughafenfeuerwehr.

Nachdem der Bus mit 50 Personen sehr schnell ausgebucht war, wurde kurzer Hand beschlossen, einen zweiten Termin Anfang Juli für die restlichen Interessenten zu organisieren.

Am 11. Juli 2017 machten sich die restlichen Feuerwehrsenioren mit ihren Frauen auf den Weg nach Graz und wurden durch den stellvertretenden Dienststellenleiter und HBI der Feuerwehr Leitring, Ewald Hauptmann, empfangen.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Programmbeschreibung ging es durch die Sicherheitskontrolle Richtung Rollbahn und in die Halle, in der das Fluggepäck für sein jeweiliges Ziel vorbereitet wird.

Dabei wird jedes Gepäckstück geröntgt, anschließend gewogen und ein Beladeplan für den jeweiligen Flieger erstellt, um sicher zu stellen, dass die Fracht im Flugzeug auch gleichmäßig verteilt ist.

Danach ging es in die Feuerwehrleitzentrale, in der uns die Aufgaben der Flughafenfeuerwehr sowie alle technischen Möglichkeiten von HBI Ewald Hauptmann sehr ausführlich erklärt wurden.

Mit der Besichtigung des mit der neuesten Technik ausgestatteten Großtanklöschfahrzeuges „Z8“ begann der zweite Programmpunkt unserer Exkursion in der Fahrzeughalle der Flughafenfeuerwehr.

Der Fuhrpark umfasst zwei Großtanklöschfahrzeuge (Z8 13.500 l und Panther 12.500 l), sowie zwei Reservetankwagen (10.000 und 6.000 Liter Wasser), RLF, Beleuchtungsfahrzeug, Einsatzleitfahrzeug und einem Rettungswagen.

Die Dienststelle muss ständig 1:7 (Einsatzleiter und sieben Feuerwehrmänner) besetzt sein, und es muss gewährleistet sein, dass das erste Fahrzeug innerhalb von höchstens zwei Minuten auf jedem noch so weit entfernten Punkt des Flughafenareals eintrifft.

Nach der sehr Interessanten und aufschlussreichen Exkursion besuchten wir auf der Heimreise noch eine Buschenschank um den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.

Ein herzliches Dankeschön an HBI Ewald Hauptmann für seine Ausführungen und an unseren Abschnitts-Seniorenbeauftragten EHBI Franz Graupp für die mustergültige Organisation.

Bericht und Fotos: FF Untergralla